Prof. Wilhelm Vossenkuhl

Prof. Wilhelm Vossenkuhl (*1945) studierte Philosophie in München und Cambridge. Er war Inhaber des Lehrstuhls für Philosophie der Universität Bayreuth und des Lehrstuhls I für Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität. Er publizierte über Ockham, Kant und Wittgenstein. In jüngerer Zeit erschienen u.a. »Die Möglichkeit des Guten« und »Solipsismus und Sprachkritik. Beiträge zu Wittgenstein«. Vossenkuhl bekleidete zahlreiche Ämter in der Hochschulpolitik, u.a. als Senator der Deutschen Forschungsgemeinschaft, als Berater des Landes Baden-Württemberg für die »Hochschulentwicklung 2020« und als Hochschulrat mehrerer Universitäten. Derzeit ist er Vorsitzender des Hochschulrats der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Mit »Philosophie für die Westentasche«, »Philosophie. Piper Basics«, der Serie »Denker des Abendlandes« gemeinsam mit Harald Lesch für BR-Alpha und der Serie »Die Problemlöser« für den SWR2 will er das Interesse an philosophischen Fragen wecken.

München, D
Ludwig-Maximilians-Universität München
Back